An welchen Stellen entstehen sichtbare Narben und wie groß sind diese?

Die Schnittführung bei der Bauchdeckenstraffung legen wir in den so genannten „Bikini-Bereich“, also den nicht sichtbaren Bereich. Auch bei der Naht suchen wir die bestmögliche Lösung. Dank mikrochirurgischer Nahttechniken und der richtigen Platzierung der Narbe erzielen wir heutzutage sehr ästhetische Langzeitergebnisse. Je nach Ausmaß der zu entfernenden überschüssigen Haut kann die Narbe selbst beim Tragen des kleinsten Bikinis bedeckt bleiben.