https://www.panteum.de/uploads/images/overview_images/Panteum-Brustverkleinerung_klein.jpg

Brustverkleinerung in Krefeld

Brustverkleinerung

Die weibliche Brust entwickelt sich in der Jugend und Pubertät. Oft entstehen hier bereits übergroße Brüste (Mammahypertrophie). Schwangerschaften, hormonelle Dysbalance oder Gewichtszunahmen können ebenso zur Entwicklung zu großer Brüste führen, die nicht mehr zum Körperbild passen.

Eine Mammahypertrophie führt nicht nur zur Störung des eigenen Körperbildes, sondern ist auch mit Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Problemen mit der Körperhaltung und Behinderung der sportlichen Aktivität verbunden. Der Wunsch nach einer Brustverkleinerung ist unter diesen Gesichtspunkten allzu verständlich. Erfahrungsgemäß sind die Patientinnen nach dem Eingriff sehr zufrieden.

Bei der Brustverkleinerung (Mammreduktionsplastik) wird in einer sanften Narkose das überschüssige Brustdrüsen- und Fettgewebe entfernt und die meist herabhängende Brustform (Ptosis) korrigiert. Es haben sich sehr viele Operationstechniken etabliert, die individuell anzuwenden sind. Die Methoden können mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. Die Narben können am Rand des Brustwarzenhofes oder I-, L- bzw. T-förmig verlaufen. Je nach Befund dauert der Eingriff 2-4 Stunden. Die Drainagen werden i.d.R. nach dem 2. Tag entfernt. Ähnlich der Bruststraffung sollte anschließend für etwa 6 Wochen ein spezieller Stütz-BH getragen werden.

Wir laden Sie ein, sich in einem ausführlichem Beratungsgespräch über die Risiken und Möglichkeiten der Brustverkleinerung zu informieren.

Alles auf einen Blick

Klinikaufenthalt stationär
Narkoseverfahren Vollnarkose
Behandlungsdauer 2-3 Stunden
Ruhephase 5-7 Tage
Fadenzug 1.-3. Woche