Was übernimmt die Krankenkasse bei einer Brustvergrößerung?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung werden von den Krankenkassen übernommen, sofern der Eingriff medizinisch sinnvoll und nötig ist. Dies ist bei einer angeborenen Brustfehlbildung, wie etwa einer Brustasymmetrie, tubulären Deformität, Brustwandfehlbildung oder dem Poland-Syndrom (Ausbildung nur einer Brust) der Fall. Darüber hinaus wird der Eingriff im Rahmen des Brustaufbaus nach einem Brustkrebsleiden von den Kassen übernommen.