Facelift

Gesichtsstraffung / Facelift

Am Gesicht merken wir am deutlichsten, dass wir altern. Der Alterungsprozess des Körpers ist individuell und lässt sich nicht aufhalten. Durch äußere Einwirkungen kann er sogar beschleunigt werden. Hierzu gehören Krankheiten, Fehlernährung, Bewegungsmangel etc.

Im Gesicht spielen eine übermäßige Sonnenbestrahlung, Stress und der Lebenswandel eine wichtige Rolle. Die Zeichen sind tiefe Gesichtsfalten zwischen Nase und Mundwinkeln, Hängebäckchen, eingesunkene Wangen und Falten am Hals. Psychisch belastend und unsere Lebensqualität einschränkend ist der Umstand, wenn unser inneres Lebensgefühl mit unserer äußeren Erscheinung nicht mehr übereinstimmt.

Die ästhetische Chirurgie bietet die Gesichtsstraffung – das sogenannte Facelift – und verschiedene Abwandlungen, die alle gemeinsam das Ziel haben, eine optische Verjüngung des Gesichts herbeizuführen. Das Prinzip dieser Methoden wie MACS-Facelift, SMAS-Lift, S-Lift, Midfacelift, Fadenlift etc. beruht darauf, herabhängende Gesichtspartien wieder an ihre ursprüngliche Stelle zu bringen. Es ist die Aufgabe des plastisch-ästhetischen Chirurgen, das für Ihre Bedürfnisse passende Verfahren herauszufinden und zu empfehlen.

Wir laden Sie ein, sich in einem ausführlichem Beratungsgespräch über die Möglichkeiten der Gesichtsstraffung zu informieren. Insbesondere können wir hierbei auf Ihre persönlichen Fragen und Bedürfnisse im Einzelnen eingehen.

Was kostet eine Gesichtsstraffung? Was kostet Facelifting?
Funktioniert eine Gesichtsstraffung ohne OP?
Was bedeutet Facelift?
Wie lange dauern die Schwellungen beim Facelift an?
Wie lange hat man beim Facelift den Verband an?
Wie funktioniert Facelift?

Alles auf einen Blick

Klinikaufenthalt stationär
Narkoseverfahren Dämmerschlaf / Vollnarkose
Behandlungsdauer 2-5 Stunden
Ruhephase 5-7 Tage
Fadenzug 1.-2. Woche