Needling

Das Needling ist ein Verfahren, welches ähnlich der Tattoo-Technik arbeitet. Die Needling-Behandlung wird nach einer speziellen Vorbehandlung der Haut mit Vit. A und C haltigen Cremes und Lotion begonnen. Hierbei wird mit einem Roller, welcher in engen Abständen mit 1-3 mm langen Nadeln besetzt ist, die Haut behandelt. Hierdurch werden Mikroläsionen in die Haut und Unterhaut gesetzt, um die natürlichen Wachstumsfaktoren anzuregen sowie die Kollagen- und Elastinproduktion zu stimulieren. Das Ergebnis ist ein weicheres und strafferes Hautbild. Dieses Verfahren lässt sich auf großen Körperflächen anwenden.

Die Anwendungsgebiete für das Needling sind vielfältig. Ganze Areale mit kleineren Falten, hängender Haut, Narben oder Aknenarben oder Verbrennungsnarben können behandelt werden. Auch sichtbar gebleichte Narben und Narbenrückstände sowie weniger stark ausgeprägte Narbenausprägungen gehören hierzu. Das Needling wird je nach Nadellänge in örtlicher Betäubung oder in Allgemeinnarkose durchgeführt.

Wie funktioniert Needling?

Wie oft muss ich zum Needling bis man ein erstes Ergebnis sieht?